Press Releases

Download PDF

Landis+Gyr präsentiert Infrastruktur für den Smart Meter-Rollout

E-world energy & water, 16. – 18. Februar 2016

Nürnberg, 21. Dezember 2015. Mittelpunkt des Messeauftritts von Landis-Gyr auf der „E-world energy & water 2016“ ist der in Deutschland anstehende Smart Meter-Rollout. Der Marktführer für Energiemanagement-Lösungen stellt an seinem Messestand die für den Rollout benötigte Infrastruktur vor – vom Smart Meter-Gateway über das MDM-System bis zur Gateway-Administrationssoftware.

Landis+Gyr stellt Messstellenbetreibern und Energieversorgern auf der E-World 2016 Geräte für den Smart Meter-Rollout vor: Das Lösungspaket Gridstream umfasst ein Smart Meter-Gateway, ein Meter-Data-Management (MDM)-System, eine Gateway-Administrations-Software sowie zukünftig eine Software, die das Zu- und Abregeln von Lasten über das Smart Meter Gateway managt. Landis+Gyr steht Messebesuchern zudem mit seiner umfassenden Rollout-Expertise beratend zur Seite.

„Die Bundesregierung hat mit dem ’Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende’ die Weichen für den Rollout gestellt“, erläutert Peter Heuell, Geschäftsführer von Landis+Gyr Deutschland. „Jetzt müssen die zuständigen Messstellenbetreiber die richtigen Partner und Geräte wählen.” Der Entwurf für das „Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende“ wird voraussichtlich noch im Frühling 2016 von Bundestag und Bundesrat verabschiedet. Der Smart Meter Rollout wird dann ab 2017 beginnen.

Neben Zählern für Gas und Wärme sowie einem FNN-konformen Zähler, der dem Industriestandard Sym2 entsprich, präsentiert Landis+Gyr das Smart Meter-Gateway S 560. Das S 560 wurde gemäß den Vorgaben des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entwickelt und durchläuft derzeit noch das Zertifizierungsverfahren des BSI. Mehrere Strom- und Gaszähler lassen sich an das Gerät anschließen. Über vier Steuerausgänge ist das Regeln von Einspeisungs- und Verbrauchseinrichtungen möglich. Eine so genannte Grid Balance Management-Software wird die Schaltvorgänge kontrollieren und sorgt so für Balance im Netz.

Mit dem Grid Modul S750 stellt Landis+Gyr zudem eine Steuerungstechnologie vor, die auch für größerer Einspeiseleistungen und höhere Spannungsebenen geeignet ist. Da die Basis dieser Lösung ein intelligenter Stromzähler ist, der dem Industriestandard Sym² entspricht, ist die Technoligie schon jetzt einsatzfähig.
Landis+Gyr verfügt über langjährige Erfahrungen beim Rollout von Smart Metern in Europa. ”Wir waren an einigen der größten europäischen Roll-Outs beteiligt”, so Heuell. ”Mit dieser Expertise stehen wir unseren Kunden nun bei einem deutschlandweiten Smart Meter-Rollout zur Seite.“

Terminhinweise:

1.     Vortrag Dr. Peter Heuell während des E-World-Kongresses 2016 (Mittwoch, 17.2.2016, ca. 14.40 Uhr)
Dr. Peter Heuell stellt in seinem Vortrag „Erfahrungen mit der Implementierung von Smart Metern in anderen europäischen Ländern“ verschiedene Ausschreibungsmodelle vor. Der Vortrag ist Teil der Konferenz „Europäische Erfahrungswerte beim Smart Metering – Kosten und Nutzen im Vergleich“ des BEMD (Der Bundesverband der Energiemarktdienstleister).

2.     Podiumsdiskussion „Smart Metering – Vorbereitung auf den Rollout“ (16. Februar 2016, 11:30-12:15 Uhr, SMART TECH FORUM)
Dr. Peter Heuell diskutiert mit den anderen Teinehmern u.a. über das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende, die jetzt anstehenden Vorbereitungen für den Rollout, die wirtschaftliche Umsetzung des Rollouts und den Stand der Dinge bei den Geräten. Moderiert wird das Gespräch von Marco Sauer vom ZVEI.

Landis+Gyr auf der „E-world energy & water" 2016: Halle 3 Stand 3-218

Über Landis+Gyr

Landis+Gyr ist der weltweit führende Anbieter von integrierten Energiemanagement- Lösungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Energieunternehmen zugeschnitten sind. Mit dem End-to-End-Angebot für „Advanced Metering“ ist Landis+Gyr Marktführer und verfügt innerhalb der Smart Metering-Branche derzeit über das breiteste Portfolio an Produkten und Dienstleistungen, die den Weg für ein Smart Grid der nächsten Generation ebnen. Landis+Gyr verzeichnet einen Jahresumsatz von über 1,5 Milliarden USD und verfügt weltweit über 44 Niederlassungen in mehr als 30 Ländern auf fünf Kontinenten. Mehrheitseigner von Landis+Gyr sind die Toshiba Gruppe und die staatliche japanische Investitionsgesellschaft “Innovationsnetzwerk Japan” (INCJ), welche einen Anteil von 40% hält. Landis+Gyr beschäftigt 5.500 Mitarbeiter, die auf das Ziel eines nachhaltigeren Energiemanagements hinarbeiten.

Bei Rückfragen:

Eva Wagenbach | möller pr
+49 (0)221 80 10 87-89

# # #