Landis+Gyr ernennt Werner Lieberherr zum Chief Executive Officer

PDF HERUNTERLADEN

Zug, Schweiz – 6. März 2020 – Der Verwaltungsrat von Landis+Gyr hat Werner Lieberherr einstimmig zum neuen CEO ernannt. Er wird die Funktion am 1. April 2020 übernehmen und die Nachfolge von CEO Richard Mora antreten.

Werner Lieberherr (59), mit Schweizer und US-amerikanischer Staatsbürgerschaft, ist eine sehr versierte Führungskraft mit langjähriger, globaler Managementerfahrung in den USA, in Europa und Asien, sowohl im Industrie- als auch im Energiesektor. Von 2010 bis 2017 transformierte er als President und CEO B/E Aerospace, einen an der US-amerikanischen NASDAQ kotierten Marktführer in der Flugzeuginnenausstattung für den kommerziellen, militärischen und Geschäftsflugzeugmarkt. Er war 2006 als Segment VP und GM Commercial Aircraft in das Unternehmen eingetreten. Nach dem erfolgreichen Verkauf im Jahr 2017 war Werner Lieberherr für die erfolgreiche Integration in die neue Gesellschaft verantwortlich. Danach wurde er President und CEO des Automobilzulieferers MANN+HUMMEL mit Sitz in Deutschland. Er übte die Funktion bis Oktober 2019 aus. Zu seinen früheren Aufgaben gehörten Führungspositionen in den Energiesegmenten von ABB (1991-2003) und Alstom (2004-2006). Werner Lieberherr besitzt einen MBA der Kellogg School of Management, Northwestern University, USA, und einen Dipl.-Ing. der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, Schweiz.

Andreas Umbach, Präsident des Verwaltungsrats von Landis+Gyr, sagte: "Richard Mora hat Landis+Gyr erfolgreich als öffentliches Unternehmen positioniert. Nun verlässt er Landis+Gyr im gegenseitigen Einvernehmen. Der Verwaltungsrat hat einen umfassenden Suchprozess durchgeführt und ist überzeugt, dass Werner Lieberherr die ideale Wahl für diese Aufgabe ist. Er ist eine unternehmerische Führungspersönlichkeit mit fundiertem Know-how des weltweiten Energieversorgungssektors. Zudem verfügt Werner über einen starken Leistungsausweis bezüglich organischem wie anorganischem Wachstum. Landis+Gyr wird von seinem fundierten technologischen Wissen und Erfahrungsschatz profitieren, um das Portfolio im Rahmen der definierten Strategie weiter zu entwickeln und das Angebot von Energiemanagement-Lösungen auszubauen. Im Namen von Landis+Gyr heisse ich Werner herzlich willkommen und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit." Und er fuhr fort: "Im Namen des Verwaltungsrates danke ich Richard Mora für sein langjähriges Engagement. In seine Amtszeit – sowohl als CEO als auch als COO – fallen namentlich der Börsengang des Unternehmens im Jahr 2017 sowie bedeutende Effizienzsteigerungen in den letzten zehn Jahren. Ich bin froh, dass Richard Mora bis Ende März, dem Ende des laufenden Geschäftsjahres für Landis+Gyr, eine reibungslose Übergabe sicherstellen wird. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute."

Der neue CEO Werner Lieberherr fügt hinzu: „Ich danke dem Verwaltungsrat für das Vertrauen und freue mich sehr darauf, Landis+Gyr in enger Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Managementteam und den äusserst kompetenten Mitarbeitenden in die Zukunft zu führen. Digitalisierung und das Bewusstsein der Endkunden, Energie nachhaltig zu nutzen, werden immer wichtiger. Zudem nehmen die Anforderungen an Städte und Kommunen bezüglich intelligenter Versorgungssysteme und die daran geknüpften Informationen zur Steuerung zu. Landis+Gyr blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück und wir werden uns weiterhin darauf fokussieren, unseren Kunden führende Innovationen zu bieten, starke Partnerschaften auszubauen, profitables Wachstum zu generieren und somit global zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen.“

Kontakt

Stan March
Telefon +1 678 258 1321
[email protected]

Christian Waelti
Telefon +41 41 935 6331
[email protected]

Über Landis+Gyr

Landis+Gyr ist der global führende Anbieter integrierter Energiemanagement-Lösungen für die
Energiewirtschaft. Mit einem der breitesten Angebote der Industrie liefern wir innovative und flexible Lösungen und helfen damit Energieversorgungsunternehmen, deren komplexe Herausforderungen in den Bereichen Smart Metering, Grid Edge Intelligence und intelligenter Infrastruktur zu meistern. Mit einem Umsatz von USD 1.8 Milliarden beschäftigt Landis+Gyr rund 6’000 Mitarbeitende in über 30 Ländern auf allen fünf Kontinenten. Deren Mission ist es, der Gesellschaft zu helfen, Energie besser zu managen.