WWZ setzt beim Smart-Meter-Rollout auf Landis+Gyr

PDF HERUNTERLADEN

Zug, Schweiz – 30. Januar 2020 – Landis+Gyr liefert die Technologie für die erste Welle des Smart-Meter-Rollouts des Schweizer Energieversorgers WWZ AG. Dazu gehören moderne Zähler sowie die erforderliche Kommunikationstechnik und ein As-a-Service Zählerdatenverarbeitungssystem in Kooperation mit einem Drittanbieter. WWZ versorgt Kunden im Kanton Zug und in den umliegenden Regionen mit Wasser, Strom, Gas, Wärme und Kälte sowie Telekommunikation.

Bis 2024 sollen im WWZ-Netzgebiet insgesamt rund 70.000 Zähler durch intelligente Messgeräte und Messsysteme ersetzt werden. In einem ersten Schritt hat Landis+Gyr den Zuschlag für die Lieferung einer Tranche von ca. 30.000 Zählern der Typen E450 (direktmessend) und E570 (Wandlerzähler) sowie von Datenkonzentratoren und Lastschaltgeräten erhalten. Die auf Metering-Services spezialisierte Esolva AG liefert ein umfassendes Zählerdatenverarbeitungssystem als Dienstleistung. Dazu gehört unter anderem das komplette Head End System (HES) von Landis+Gyr mit dem wichtigen Schlüsselverwaltungssystem zur Sicherstellung der Datensicherheit des gesamten Smart-Metering-Systems.

„Als Global Player mit Schweizer Wurzeln freuen wir uns besonders darüber, unsere langjährige und erfolgreiche Partnerschaft mit WWZ fortzusetzen. Unsere Unternehmen verbindet nicht nur der Firmensitz in Zug und eine Historie, die bis in das 19. Jahrhundert zurückreicht. Wir teilen auch die Einstellung, dass sich gute Tradition nur durch den Mut zu Innovation und Erneuerung fortsetzen lässt“, so Susanne Seitz, Executive Vice President für die Region EMEA bei Landis+Gyr. „Mit unseren flexiblen Smart-Metering-Lösungen leisten wir einen wichtigen Beitrag für die Zukunftssicherheit im WWZ-Netzgebiet.“

„Mit Landis+Gyr haben wir einen erfahrenen Partner ausgewählt, der uns bei der Umsetzung unseres Rollouts unterstützen kann“, so Andreas Widmer, CEO von WWZ. „Wir haben uns unter anderem aufgrund der Flexibilität und Funktionalität für die Partnerschaft mit Landis+Gyr entschieden.“

 

Über Landis+Gyr
Landis+Gyr ist der global führende Anbieter integrierter Energiemanagement-Lösungen. Diese helfen Energieversorgungsunternehmen, komplexe Herausforderungen in den Bereichen Smart Metering, Grid Edge Intelligence und intelligente Infrastruktur zu meistern. Mit einem Umsatz von USD 1,8 Milliarden beschäftigt Landis+Gyr rund 6.000 Mitarbeitende in über 30 Ländern auf fünf Kontinenten. Ihre Mission ist es, der Gesellschaft zu helfen, Energie besser zu managen. Weitere Informationen unter www.landisgyr.ch.

Über WWZ
WWZ versorgt die Bevölkerung und Wirtschaft im Schweizer Kanton Zug und in umliegenden Regionen mit Energie, Telekommunikation und Wasser. Sie erzeugt Strom und Wärme aus erneuerbaren regionalen Energiequellen, beliefert Marktkunden in der ganzen Schweiz mit Elektrizität und ist eines der führenden Kabelnetzunternehmen des Landes. Die Holding ist im Besitz von rund 4.600 privaten Aktionärinnen und Aktionären. Knapp 30 Prozent hält die öffentliche Hand. WWZ wurde 1892 gegründet, hat ihren Firmensitz in Zug und beschäftigt über 430 Mitarbeitende. Weitere Informationen unter www.wwz.ch.

Kontakt
Johannes Hackstette, Landis+Gyr
PR Manager EMEA
Tel. +49 911 723 8707
[email protected]

Robert Watts, WWZ AG
Leiter Kommunikation
Tel. +41 (0)41 748 45 45
[email protected]